http://www.versicherungsnetz.de/ Versicherungsvergleich Test Versicherungen Adressen Experte News Versicherungslexikon Impressum Suche im Versicherungsnetz



News-Bereich: Politik


Franz Knieps neuer Abteilungsleiter im Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung

Mit dem 01.02.2003 wird Franz Knieps neuer Leiter der Abteilung „Gesetzliche Krankenversicherung, Pflegeversicherung“.

Franz Knieps, am 10.07.1956 geboren, absolvierte von 1975 bis 1981 ein Studium der Rechts- und Staatswissenschaften an den Universitäten Bonn und Freiburg mit Wahlfach Arbeits- und Sozialrecht. Von 1982 – 1986 arbeitete er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Bernd Baron von Maydell am Institut für Arbeitsrecht und Recht der sozialen Sicherheit an der Universität Bonn. Von 1983 – 1986 absolvierte er den juristischen Vorbereitungsdienst im Bezirk des Oberlandesgerichts Köln mit Schwerpunkt Sozialrecht. Von 1984 – 1986 studierte er zudem politische Wissenschaften und Neuere Deutsche Literatur an der Universität Bonn.

1986/1987 war Franz Knieps als Referent für rechtspolitische Grundsatzfragen in der Rechtsabteilung des AOK-Bundesverbandes tätig und wurde 1987/1988 ins Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung zu Vorarbeiten am Gesundheitsreformgesetz abgeordnet.

1990 erfolgte seine Abordnung als politischer Berater ins DDR-Ministerium für Arbeit und Soziales und zum Direktor der DDR-Sozialversicherung zur Unterstützung des deutschen Vereinigungsprozesses.

Seit 1989 war Franz Knieps Leiter des Stabsbereichs Politik im AOK-Bundesverband. Hier war er u. a. zuständig für die Gesetzgebung und die Politikberatung auf dem Gebiet des Sozialversicherungsrechts und der Gesundheitspolitik, für politische, ökonomische und soziale Grundsatzfragen des Gesundheitswesens, für unternehmenspolitische und unternehmensstrategische Grundsatzfragen der AOK sowie für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Zum 01.03.1998 wurde er Geschäftsführer Politik des AOK-Bundesverbandes.

Franz Knieps ist als Berater für Sozialpolitik und Gesundheitssystementwicklung für die Weltgesundheitsorganisation, die Europäische Union und die Deutsche Bundesregierung u. a. in Albanien, Bulgarien, Korea, Polen, Rumänien, Rußland, Südafrika, der Tschechischen Republik und der Türkei tätig gewesen. Er ist Herausgeber der Zeitschrift Arbeit und Sozialpolitik.

 

(Pressemitteilung Bundesministerium für Gesundheit und soziale Sicherung vom 07.01.2003)



 
Druckversion
Ihre Meinung zu diesem Artikel
vorheriger Beitrag: Kanzler Schröder bestellt Ulla Schmidt zum Rapport
nächster Beitrag: Deutsche Gesellschaft für Versicherte und Patienten (DGVP) fordert mehr Effizienz und Qualitätssicherung in der Behandlung



 



Service: Versicherungsdepot | Versicherungslexikon | Expertensuche | Diskussionsforum | Suche
Versicherungsvergleich: Autoversicherung | Bauherrenhaftpflichtversicherung
Berufsunfähigkeitsversicherung | Fondsgebundene Rentenversicherung | Gesetzliche Krankenkassen
Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung | Hausratversicherung
LebensversicherungKFZ-Versicherung | Private Krankenversicherung
PrivathaftpflichtversicherungRechtsschutzversicherungRentenversicherung
Risiko-Lebensversicherung | Tierhalterhaftpflichtversicherung
Unfallversicherung | Wohngebäudeversicherung | Zusatzversicherung
News: Allgemeines | Politik | Urteile | Unternehmen | Gesundheit | Lesermeinung
Versicherungsnetz: Startseite | Werbung | Kontakt | Impressum | Presse | Sitemap
CIB labs GmbH © 1996-2012