http://www.versicherungsnetz.de/ Versicherungsvergleich Test Versicherungen Adressen Experte News Versicherungslexikon Impressum Suche im Versicherungsnetz



News-Bereich: Unternehmen


Allianz feiert Richtfest in Unterföhring

Ab Herbst 2004 reduziert die Allianz mit Eröffnung ihres Neubaus in Unterföhring die Zahl ihrer Münchner Standorte von acht auf vier. Am heutigen 20. Oktober feiert sie Richtfest.

Das neue Bau in Unterföhring macht rasche Fortschritte
Nur knapp 17 Monate nach Beginn der Erdaushubarbeiten feiert die Allianz Versicherungs-AG Richtfest für ihr neues Verwaltungsgebäude in Unterföhring. Bis zu 2800 Mitarbeiter der Gesellschaft werden dort ab Herbst 2004 modernste Arbeitsplätze vorfinden.
Die Allianz investiert rund 200 Millionen Euro in das Bauvorhaben, mit dem die Standorte der Gruppe im Raum München von bisher acht auf vier konzentriert werden.

Zeit und Kosten sparen
„Der Bau der Hauptverwaltung Unterföhring, HVU, ist ein weiterer konsequenter Schritt auf dem Weg zur Neustrukturierung der wichtigsten Standorte der Allianz Sachgruppe Deutschland,“ betonte Karl-Hermann Lowe, Mitglied des Vorstands der Allianz Versicherungs-AG, anlässlich des Richtfestes.
Durch die Zusammenführung der Mitarbeiter sollen Zeit und Kosten gespart sowie die Teamarbeit, die direkte Kommunikation und die Motivation gefördert werden. „All dies wird schließlich unseren Kunden zugute kommen, denen wir als Versicherungsdienstleister mit hohem eigenen Qualitätsanspruch in besonderer Weise verpflichtet sind,“ so Lowe.

Schrägfassade mit Riegelbauten
Der Entwurf des Architekturbüros HPP Hentrich-Petschnigg & Partner, Köln, war im Juli 2000 als Gewinner aus einem Architektenwettbewerb hervorgegangen. Der entstehende Neubau besticht durch Architektur und Funktionalität.
Besonders fällt die über sechs Stockwerke reichende Schrägfassade ins Auge. Dahinter bildet eine über die gesamte Länge des Gebäudes durchgängige Passage das Rückgrat des Bauwerks. Über sie werden zur einen Seite hin sieben Riegelbauten, zur anderen Seite hin vier Pavillons erschlossen.
Insgesamt entstehen rund 35.000 Quadratmeter flexibel nutzbare Bürofläche, rund 900 Tiefgaragenstellplätze auf zwei Untergeschossebenen, ein Mitarbeiterrestaurant, ein Bistro sowie Konferenz- und Schulungsräume.

Regenwasser- und Abwärmenutzung

Bei der Planung des Projekts wurde auch an die Umwelt gedacht. Zur Bewässerung der Gartenflächen und zur Spülung der WC-Anlagen soll Regenwasser genutzt werden. Damit wird eine Einsparung von bis zu 10 Millionen Liter Trinkwasser jährlich erwartet.
Einen weiteren ökologisch wie ökonomisch wertvollen Beitrag sollen nicht nur eine so genannte Bauteilkühlung bringen, sondern auch die Abwärmenutzung aus einem benachbarten Allianz Gebäude.

Zügige Bauarbeiten
Der Auftrag zum Bau des Gebäudes wurde im April 2002 an die Arbeitsgemeinschaft Allianz HVU Unterföhring mit den Unternehmen Müller–Altvatter Bauunternehmung GmbH & Co. KG, Stuttgart, und der Stangl AG, Deggendorf, vergeben.
Mit dem Bau wurde Anfang Mai 2002 begonnen. Die Aushubarbeiten waren bereits nach rund 90 Arbeitstagen nahezu abgeschlossen. Die ersten Stahlbetonarbeiten erfolgten im September 2002.
In den darauf folgenden 8 Monaten wurden von rund 400 Bauleuten insgesamt 90.0000 Kubikmeter Beton - das entspricht der Lieferung von rund 15.000 Betonmischfahrzeugen - und 10.000 Tonnen Betonstahl - dies entspricht 500 Fahrzeuglieferungen - termingerecht auf dem Gelände verbaut. Insgesamt waren elf Turmkräne im Einsatz. In Spitzenzeiten musste alle zwei Minuten ein LKW auf der Baustelle abgefertigt werden - eine besondere logistische Herausforderung.

Unterföhring wird zum größten Standort der Allianz in Deutschland

Die neue HVU Unterföhring liegt eingebettet zwischen zwei bereits bestehenden Gebäuden der Allianz, dem Betriebsgebäude Unterföhring und dem Verwaltungsgebäude Unterföhring der Bayerischen Versicherungsbank AG. Mit dem Neubau entwickelt sich Unterföhring zum größten Allianz Standort in Deutschland.
Die Allianz Versicherungs-AG wird vor Ort von der Allianz Immobilien GmbH vertreten. Ihr obliegt die termin-, kosten- und qualitätsgerechte Fertigstellung des Bauvorhabens bis zum Herbst 2004.
 

(Pressemitteilung der Allianz Immobilien GmbH vom 20.10.2003)



 
Druckversion
Ihre Meinung zu diesem Artikel
vorheriger Beitrag: HVB Group unterstützt Kapitalerhöhung der Münchener Rück AG in vollem Umfang
nächster Beitrag: Neubesetzungen im Vorstand der DKV



 



Service: Versicherungsdepot | Versicherungslexikon | Expertensuche | Diskussionsforum | Suche
Versicherungsvergleich: Autoversicherung | Bauherrenhaftpflichtversicherung
Berufsunfähigkeitsversicherung | Fondsgebundene Rentenversicherung | Gesetzliche Krankenkassen
Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung | Hausratversicherung
LebensversicherungKFZ-Versicherung | Private Krankenversicherung
PrivathaftpflichtversicherungRechtsschutzversicherungRentenversicherung
Risiko-Lebensversicherung | Tierhalterhaftpflichtversicherung
Unfallversicherung | Wohngebäudeversicherung | Zusatzversicherung
News: Allgemeines | Politik | Urteile | Unternehmen | Gesundheit | Lesermeinung
Versicherungsnetz: Startseite | Werbung | Kontakt | Impressum | Presse | Sitemap
CIB labs GmbH © 1996-2012